ZuhauseBlogDIY-Tipps: Coole Kinderkostüme

DIY-Tipps: Coole Kinderkostüme

Coole Kinderkostüme

Die meisten Kinder lieben es, sich zu verkleiden, denn was gibt es Schöneres, als in die Rolle einer anderen Person zu schlüpfen, egal ob es sich um eine Fantasiefigur, einen Filmstar oder einen Superhelden handelt? Da Kinderkostüme jedoch sehr teuer sein können, haben wir einige Tipps für erschwinglichere Verkleidungen zusammengestellt.

Anlässe wie Karneval und Fasching, Halloween oder Mottopartys sind natürlich besonders aufregend für Kinder, die sich gerne verkleiden! Wenn man jedoch für jeden Anlass ein neues Kostüm kaufen muss, vielleicht sogar im Fachgeschäft, dann kann das ziemlich teuer werden. Und da Kinder schneller wachsen als man gucken kann, kann es gut passieren, dass das Kostüm von Halloween für die Karnevalparty schon wieder viel zu klein ist.

Zum Glück gibt es einige Kostüme, die man selber anfertigen kann und die die Kinder garantiert lieben werden. Alles, was du dazu brauchst, ist ein bisschen Fantasie und ein paar Materialien. Hier sind einige Tipps, wie du dein Bankkonto schonen kannst, wenn dein Kind sich verkleiden möchte.

Simple Kostüme in vielen Variationen

Ein Klassiker unter den Verkleidungen für Karneval sind niedliche Tiere wie Hunde oder Katzen. Diese Tiere sind nicht nur super süß, Kinder lieben es auch, auf dem Boden herumzukriechen und dabei zu bellen und zu miauen!

Alles, was man für diese Kostüme braucht, sind einfarbige Kleidungsstücke, z. B. in Schwarz, Weiß, Rosa oder Braun. Die Kleidung sollte vorzugsweise aus einem langärmeligen Shirt und einer Leggings bestehen. Natürlich funktionieren auch eine kurze Hose oder ein Tüllrock, wenn du so etwas in deinem Schrank hast.

Zudem brauchen Hunde und Katzen auch Ohren und einen Schwanz. Ohren kannst du ganz einfach basteln, indem du sie aus einem Stück Pappe ausschneidest und auf eine alte Haarspange klebst. Du kannst auch Pfeiffenreiniger, Filz oder andere Arten von Stoff verwenden, solange diese stabil genug sind.

Kinderkostüme

Auch der Schwanz lässt sich kinderleicht auf verschiedene Art und Weise herstellen. Du kannst beispielsweise eine alte Strumpfhose verwenden und ein Bein abschneiden. Fülle es anschließend mit Papier, überschüssigem Stoff oder Ähnlichem und befestige es an einem Gürtel, den das Kind dann einfach um die Taille tragen kann.

Vergiss auch die Schnauze und die Schnurrhaare nicht! Diese lassen sich ganz einfach mit Eyeliner aufmalen.

Maskenvorlage für ein Panda-Kostüm

Der Panda ist der niedlichste Bär, den wir kennen, und ein absoluter Favorit unter Kindern. Zur Freude vieler Eltern und Kinder lässt sich ein Kostüm in Gestalt eines Pandas ganz einfach selber machen.

Der Panda zeichnet sich durch seine großen dunklen Augenringe aus. Wenn man keine Lust hat, sich zu schminken, haben wir eine alternative Lösung für euch. Klicke hier, um unsere kostenlose Vorlage für eine Panda-Maske herunterzuladen, die du zuhause ausdrucken und anschließend ausschneiden kannst.

Das restliche Kostüm kann man ganz einfach aus einer schwarzen Leggings oder Strumpfhose, einem schwarzen, enganliegenden Langarmshirt und einem weißen T-Shirt anfertigen. Ziehe das weiße T-Shirt über das Langarmshirt und kremple die Ärmel hoch, so dass es dem weißen Bauch des Pandas ähnelt. Wenn du etwas kreativer sein willst, kannst du aus einem alten Hemd einen weißen runden Bauch ausschneiden und ihn auf das schwarze Longsleeve kleben oder nähen.

Kostüme für gruselige Anlässe

Kinder lieben besonders gruselige Kostüme zu Halloween oder Mottopartys. Eines der einfachsten Kostüme zum Selbermachen ist das Skelett. Wie beim Pandakostüm besteht die Basis des Skeletts aus einem schwarzen Langarmshirt und einer schwarzen Leggings oder Strumpfhose.

Das eigentliche Skelett kann man aus weißem dickem Klebeband kreieren. Schneide einfach Klebebandstücke in der passenden Größe aus und befestige sie an den schwarzen Kleidungsstücken, um das Skelett zu formen.

Genauso einfach kann man ein Mumienkostüm anfertigen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein weißes Laken, ein weißes Hemd und eine weiße Leggings oder Strumpfhose. Schneide das Laken in Streifen und klebe oder nähe diese kreuz und quer auf die weißen Kleidungsstücke.

Male das Gesicht ganz weiß an und mache schwarze Kreise um die Augen, um eine besonders gruselige Mumie zu schaffen. Du kannst auch einige Stoffstreifen um den Kopf wickeln. Achte allerdings darauf, dass es nicht zu eng wird.

Kostüme aus Bettlaken und alten Stoffen

Alte weiße Bettlaken eignen sich ebenfalls hervorragend für gruselige Geisterkostüme. Und das Beste: es müssen nur Löcher für Augen und Mund ausgeschnitten werden. Oder wie wäre es, wenn sich dein Kind als griechische Gottheit verkleidet und ihr aus einem Bettlaken ein eigenes Toga-Kostüm bastelt?

Auch ein Umhang lässt sich super einfach aus alten Stoffresten herstellen. Der Umhang ist ein zentraler Bestandteil vieler Kostüme, denn er wird von Prinzessinnen, Superhelden, Rittern und Hexen getragen. Wir empfehlen einen Umhang in einer neutralen Farbe. So kann er mehrfach für verschiedene Kostüme und Anlässe verwendet werden. Wenn man keine alten Stoffe zur Verfügung hat, kann man in einem Stoffladen Velours kaufen, der sich besonders gut zum Basteln eignet, da er nicht ausfranst.

Superkid Kinderkostüme

Schneide den Stoff auf die richtige Länge zu und nähe oben einen Schlauch, durch den eine Schnur oder ein Band gefädelt werden kann, um den Umhang über den Schultern des Kindes zu befestigen. Eine sicherere Alternative ist die Verwendung von Klettverschlüssen, die sich sofort lösen, sobald jemand beim Spielen am Umhang zieht.

Andere erschwingliche und einfache Kostüme für Kinder

Clark Kent: Ein guter Tipp ist die Wiederverwendung alter, im Laden gekaufter Kostüme, aber mit einem gewissen Pfiff. Wenn du in der Vergangenheit ein Superman-Kostüm oder ein Hemd mit dem berühmten «S» gekauft hast, kann sich dein Kind als Clark Kent, Supermans Deckname, verkleiden. Besorge ein weißes Hemd, eine schwarze Anzughose und vorzugsweise eine schwarze Sonnenbrille. Knöpfe das Hemd gerade so weit auf, dass der Superman-Anzug darunter zum Vorschein kommt, und schon hast du ein Clark-Kent-Kostüm!

Bankräuber oder Panzerknacker: Wie sieht ein Bankräuber aus? Du kannst deiner Fantasie freien Lauf lassen und kreativ sein, aber Kinder assoziieren Räuber oft mit schwarzen Masken und gestreiften Hemden. Die Panzerknacker, die etwas tollpatschigen Räuber Entenhausens, tragen rote Hemden mit einer weißen Gefängnisnummer auf der Brust. Zum Glück für junge Panzerknacker-Jungen und -Mädchen ist dieses Kostüm leicht zu Hause zu basteln.

Prinz-, Prinzessin- und Einhorn-Kostüme: Die meisten Kinder haben ihre Kleiderschränke voll mit schicken Kleidern, die sie wegen großer Wachstumsschübe kaum tragen. Für Prinzen, Prinzessinnen und Einhörner sind farbenfrohe und glänzende Kleidungsstücke ideal. Das i-Tüpfelchen ist natürlich eine majestätische Krone oder ein Einhornhorn, welches man kinderleicht aus Pappe basteln kann. Verwende ein Gummiband oder ein Stirnband, um es auf dem Kopf zu befestigen. Denke auch daran, dass Prinzen oft Umhänge und schöne Orden auf der Brust tragen.

Übrigens, kennst du schon unsere Tipps für eine Einhorn-Geburtstagsparty? 

Roboter-Kostüm: Für dieses Kostüm benötigt man einen großen Pappkarton, der den Oberkörper des Kindes bedecken kann. Schneide ein großes Loch in eine kurze Seite des Kartons. Das Loch muss so groß sein, dass der Kopf des Kindes hindurch passt. Die andere kurze Seite kann offengelassen werden. Schneide dann in jede der anderen Seiten ein Loch für die Arme.

Male die Schachtel grau an oder verwende Klebeband, um ein metallähnliches Aussehen zu erzielen. Auf der Vorderseite (wo sich der Oberkörper des Kindes befindet) kann man «Knöpfe» in verschiedenen Farben aufkleben, z. B. mit Flaschendeckeln.

Bastle deine eigene Verkleidungsbox

Viele Menschen verbinden Kostüme mit Themenpartys und Anlässen wie Halloween oder Karneval. Verkleiden kann jedoch eine ganzjährige Aktivität sein. Die Forschung zeigt, dass Rollenspiele für die Entwicklung von Kindern wichtig sind, insbesondere wenn es um Sprache und Empathie geht. Indem du deinem Kind erlaubst, sich zu verkleiden, regst du diese Art von Spiel an.

Ein Tipp ist, verschiedene Kostüme in einen Korb oder einer Truhe zu lagern. Das muss nicht unbedingt eine teure Angelegenheit sein. Vielleicht hast du ein paar Kleider im Schrank, die nicht wirklich passen? Kinder lieben es, so zu tun, als ob sie Mama und Papa wären.

Bastle deine eigene Verkleidungsbox

Hemden, Westen, Kleider, Schals, Gürtel, alte Brillen und Schuhe eignen sich hervorragend für die Verkleidungskiste. Frage auch Freunde und Verwandte, ob sie etwas zu entbehren haben. Was macht mehr Spaß, als Opas alten Hut und Omas alte Handtasche in die Sammlung aufzunehmen?

Second-Hand-Läden sind wahre Fundgruben für Kostüme. Oft scheint es, dass die günstigsten Kleidungsstücke, also die, die der Laden nur mit Mühe verkaufen kann, die besten und lustigsten Kostüme sind.

Letzter Eintrag im Blog

Laden..