ZuhauseBlogOsterwerkstatt für die ganze Familie

Osterwerkstatt für die ganze Familie

DE

Ostern bedeutet für viele, eine schöne Zeit zu haben, gutes Essen und ein guter Zeitpunkt, um das zu Hause mit toller Osterdekoration zu schmücken. Osterhühner, Osterhasen, Weidenkätzchen und viele frische und wunderbare Farben. Die Osterwerkstatt ist eine tolle Aktivität für die ganze Familie. Kommt alle zusammen in dieser farbenfrohen Zeit, um die schönste Osterdekoration des Jahres zu basteln.

Osterwerkstatt

Wir lieben es in der Familie zusammenzukommen, um schöne Dekorationen zu basteln. Selbstgemachte Deko ist doch doppelt so schön und die Kleinen sind super stolz sie zu basteln und zu präsentieren.

Osterwerkstatt

Von der Toilettenrolle zum Osterhuhn

Du benötigst:

  • Leere Toilettenrolle
  • Farbiges Papier (Färbe z.B. ein weißes Blatt Papier)
  • Kleber
  • Schere
  • Schwarze Tusche

So gehst du vor:

  • Schneide das Papier zu und klebe es um eine leere Toilettenrolle.
  • Schneide ein kleines Dreieck zum Schnabel.
  • Klebe den Schnabel an und male die Augen.
  • Befestige die Flügel.

Super einfach und super süß! Ein Klassiker für jede Osterwerkstatt.

Osterwerkstatt

Bastle Osterfedern

Folge dieser einfachen Anleitung, Schritt für Schritt – und dekoriere dein zu Hause mit farbenfrohen Federn.

Du benötigst:

  • Klebestift
  • Schere
  • Bleistift
  • Grillspieß aus Holz
  • Papier (wir empfehlen farbigen Karton)

So gehst du vor:

  1. Trage auf zwei Seiten Karton Klebe auf.
  2. Lege einen Grillspieß in die Mitte auf einen Karton. Achte darauf, dass etwa die Hälfte des Spießes nicht auf dem Karton liegt. Klebe die beiden Seiten nun zusammen.
  3. Zeichne eine Feder auf den Karton. Der Grillspieß ist dabei in der Mitte der Feder.
  4. Schneide die Feder nun entlang des Randes aus.
  5. Nun schneidest du die Feder in den Seiten ein, um den Look einer echten Feder zu erhalten.

Voila! Das bringt Spaß, ist dekorativ und überraschend einfach.

Osterwerkstatt

Das kleine Extra für das Osterfrühstück

Für viele ist das lange und schöne Frühstück der Höhepunkt zu Ostern. Dazu teilen wir liebend gerne ein paar Tipps mit dir, welches dein Frühstück vielleicht noch schöner macht.

Färbe Eier

Gefärbte Eier sind eine tolle Möglichkeit, den Frühstückstisch in vielen Farben erstrahlen zu lassen. Am einfachsten geht das, indem du die Schale der Eier mit Lebensmittelfarbe färbst. Zudem kannst du die Farbe bereits in das Wasser geben, während die Eier kochen.

Wir färben die Eier aber auch gerne mit natürlichen Zutaten, welche wir im Kühlschrank finden. Das kostet zwar etwas mehr Zeit, ist aber eine tolle Aktivität für die ganze Familie – und es ist etwas günstiger als Lebensmittelfarbe. Das mögen wir!

Färbe Eier

So färbst du Eier auf natürliche Weise:

Mit dieser Methode liegen die Eier in einem gewöhnlichen Wasserglas, welches mit 500 ml Wasser gefüllt ist. Die Menge Wasser und Menge der Zutaten, welche zum Färben benötigt werden, bestimmen wie stark die Färbung der Eier ist.

  • Koche 500 ml Wasser, 3 EL Essig und 1 TL Salz in einem Topf, zusammen mit der jeweiligen Zutat zum Färben. (1 Topf pro Farbe, sofern du mehrere Farben gleichzeitig zubereiten möchtest).
  • Lasse die Mischung ca. 30 Minuten köcheln.
  • Siebe die Mischung und gieße das gefärbte Wasser in ein Glas – denke daran, für verschiedene Farben je ein eigenes Glas zu verwenden.
  • Lasse das Wasser vollständig abkühlen, bevor du die Eier zum Färben hinzugibst.

Diese Farben haben wir mit folgenden Zutaten erhalten:

spinat

 

Für natürliche farbenfrohe Frühstückseier bereitest du die Farbmischung am besten einen Tag vorher vor, und stellst sie in verschiedene Gläser über Nacht in den Kühlschrank. Anschließend kochst du die Eier, wie du sie am liebsten isst. Entweder weich- oder hartgekocht. Die Intensität der Farbe hängt davon ab, wie lange du die Eier in der Farbmischung lässt. Ab 15 Minuten erhältst du verschiedene Farbtöne. Probiere es einfach aus, bis du deinen Wunsch-Farbton erhältst und habt Spaß an dem Prozess. Bewahre die Farbmischung im Glas einfach etwas auf und freue dich jeden Morgen aufs Neue über farbenfrohe Eier.

Krasse

Sähe Kresse mit deinem Kind

Perfekt für den Frühstückstisch! Selbstangebaute Kresse auf Leberwurst, Käse oder Ei. Das ist einfach lecker! Es ist super spannend für die Kinder zu sehen, wie ein Samenkorn sprießt und anfängt zu wachsen. Um Kresse zu sähen, benötigst du Kressesamen, etwas Baumwolle, Watte oder Erde und einen passenden Behälter. Du kannst alles als Behälter verwenden, solange dieser Wasserdicht ist. Z.B. Eierschale, Milchkarton oder kleine süße Behälter.

Fülle die Watte oder Erde in den Behälter und befeuchte diese ein wenig. Streue die Kressesamen nun darüber und stelle den Behälter an einen warmen Platz mit Tageslicht. Dazu eignet sich die Fensterbank sehr gut. Die Watte oder Erde muss stets feucht gehalten werden. Nach bereits zwei bis drei Tagen könnt ihr sehen, wie die Kressesamen zu sprießen beginnen. Die Kresse ist bereit zum Genießen, sobald die Blätter sich an der Spitze zu teilen beginnen. Der Prozess vom Samen bis zum Kraut, dauert etwa 7 bis 8 Tage.

Lass es auf deiner Fensterbank bis zu Ostern sprießen und grün werden. Ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling da ist!

Teile deine Tipps und Aktivitäten für deine Osterwerkstatt mit uns auf Facebook oder Instagram.

Letzter Eintrag im Blog